Logo DRESDNER

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der umfangreichen Maßnahmen und behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind nach der für Sachsen geltenden Allgemeinverfügung vorerst bis zum 20. April alle Veranstaltungen ausgesetzt.

Nachdem in Sachsen am 23. März sowie am 1. April weitere Verschärfungen der Allgemeinverfügung in Kraft traten, ist das Verlassen der eigenen Wohnung bis 19. April nur noch mit triftigem Grund möglich.

Für die veranstaltungsfreie Zeit möchten wir unsere Leserinnen und Leser über Online-Alternativen und kreative Initiativen informieren und auf dem Laufenden halten: www.dresdner.nu/co19

Also, bleibt zuhause, macht das Beste draus und bleibt gesund!

DRESDNER News / Programmänderungen

Statement des Beatpol zur aktuellen Situation

In dem Statement vom 20. März wird mitgeteilt, dass der Club vorerst bis 20. April geschlossen bleibt und mit weiteren Absagen und Verlegungen zu rechnen ist. »Neben dem tatkräftigen Beistand der örtlichen Ämter und Behörden, bezieht sich unser Dank unter anderem auch auf all jene von euch, welche ihre bereits im Vorverkauf erworbenen Tickets offenbar nur zögerlich oder gar nicht zurückbuchen. Dadurch gewinnen nicht nur wir, sondern auch die daran beteiligten Konzertagenturen, Ticketverkäufer und nicht zuletzt auch unsere Künstler, einen zeitlichen und ja, auch nicht zu unterschätzenden, finanziellen Puffer. Aus gegebenem Anlass möchten wir zudem ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir, der beatpol-dresden-e.V., aktuell keinen anderen Verein, keine Interessengemeinschaft o.ä., sowie auch keine einzelnen Personen autorisiert haben, Spenden für uns zu generieren. Sollte es soweit kommen, dass auch wir euere Hilfe benötigen, geben wir euch Bescheid. Lasst uns zusammen nach vorne schauen, bleibt gesund, wir sehen uns! Herzlichst, euer Beatpol-Team.«

Weiter Kulturamt bietet für Autoren die Möglichkeit, eigene Lesungen in digitalen Formaten zu halten Zur Übersicht zurück