Logo DRESDNER

DRESDNER News / Programmänderungen

Damit solche Taten aufhören: Installation an vier Orten im Rahmen der Ausstellung »Nachbarschaften 2025«

Als Beitrag im Rahmen von Nachbarschaften 2025 wird vom 29. Juni bis 14. Juli die Installation „Damit solche Taten aufhören“ an vier verschiedenen Orten in Dresden gezeigt: In der Ausstellung „Nachbarschaften 2025“ im Kunsthaus Dresden, im Japanischen Palais in der Ausstellung „Die Erfindung der Zukunft“, im Foyer im Kleinen Haus (des Staatsschausspiel Dresden) und im Hole of Fame. Die Installation zeigt Ausschnitte aus 12 Videointerviews, die von Rixxa Wendland und Christian Obermüller zwischen Januar 2016 und Februar 2017 geführt wurden. Sie versammelt Stimmen von Betroffenen des NSU-Terrors und rassistischer Gewalt und von zivilgesellschaftlichen Akteur*innen gegen Rassismus. Ausgehend von den Morden des NSU-Netzwerks zeigen die Porträts die lange Geschichte der Gegenwart von Rassismus in Deutschland. Betroffene und Akteure erzählen von ihren Erfahrungen und teilen ihr Wissen.

Weiter Programmänderung bei »Klassik Picknickt« und im 12. Symphoniekonzert Zur Übersicht zurück