x

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der geltenden Allgemeinverordnung in Sachsen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus können Veranstaltungen mit bis 1.000 Besuchen nur unter genehmigten Hygienekonzepten und Abstandsregeln stattfinden. Größere Veranstaltungen bleiben bis auf weiteres ausgesetzt.

Für die veranstaltungsarme Zeit informieren wir euch über Online-Alternativen, besondere kulturelle Aktivitäten und Kulturmeinungen unter www.dresdner.nu/co19

Also, macht das Beste draus und bleibt gesund!

Aktuelle Tonträger

Run The Jewels

RTJ4

(Jewel Runners / BMG)


Man muss es sagen: Das neue Album des amerikanischen Rap-Duos Run The Jewels, bestehend aus Killer Mike und El-P, erscheint genau zur rechten Zeit. Andererseits: wann ist der Zeitpunkt schon schlecht, um kritisch über rassistisch motivierte Polizeigewalt, Kapitalismus und soziale Ungerechtigkeit zu rappen? Neu sind diese Probleme nun wirklich nicht. Dennoch fällt es leicht, »RTJ4« als eine Art Soundtrack der in den USA (und nicht nur dort) stattfindenden Protestbewegungen zu sehen. Dabei setzen Run The Jewels auf ein auch auf den letzten Alben wunderbar funktionierendes Konzept aus Elementen des Conscious Rap (zu deutsch: Rap, bei dem es nicht nur um Geschlechtsverkehr mit Müttern geht), beißendem Humor und den auf dem neuen Album noch einmal kraftvolleren, walzenden Beats von El-P. Wobei die humorvolle Komponente, die in der Vergangenheit zu wunderbar zitierbaren Zeilen wie »I‘ll teabag a piranha tank« führte, auf dem neuesten Werk stark zurückgefahren wurde. Die Fronten haben sich verhärtet, Run The Jewels die Schnauze voll. Vielleicht ihr bestes, sicher ihr wichtigstes Album.
Anton Schroeder
www.runthejewels.com/
< zurück