Logo DRESDNER

Aktuelle Tonträger

The Hoochie Koo

Club Compilation Part 1

(Stag-O-Lee)


Dieser Winter wird heiß, so oder so. Sei es klimatisch ungewollt, oder durch die bewusste Handlung, dass die hüftheizende Schallplatte »The Hoochie Koo – Club Compilation Part 1« auf dem Plattenteller landet. Hierbei handelt es sich um eine Zusammenstellung von Don Rogall, seines Zeichens Berliner Dj und Musiker mit eindeutigen Vorlieben für extravagante 50s/60s Tunes der Bereiche Rhythm´n´Blues, Exotica, Rock‘n‘Roll, Doo Wop und all deren Seitenstraßen. Dazu gehören auch die berüchtigten Hoochie-Koo-Shows mit Burlesque-Tänzerinnen und untergründigen Ansagern, die sich als Sänger entpuppen und zum begleitenden Saxofon das Publikum zur Ekstase anstacheln. Auf der vorliegenden Compilation, die nicht seine erste ist, sind rare und großartige Schätze versammelt, die bei seinen Shows zum Einsatz kommen. Fast alle Tracks sind in Versionen vertreten, wie sie sonst nirgends zu finden sind und wer ein Herz für oben genannte Genres hat, dem wird selbiges pulsieren. Denn Songs wie Clem Saccos »Oh mama, voglio I´uovo alla coque«, Coasters »Wild One«, oder das instrumentale Sixties-Beat-Stück der Sherwoods bringen Dielen zum Kochen und Knöpfe zum Platzen. Unter den zehn Tracks finden sich aber nicht nur hitzige Klänge vergangener Zeiten, sondern auch eine alternative Version des 2017er Surfsongs »Metamorphosis« der Band Robot Platz, die extra für den Sampler verfertigt wurde, sowie drei groovige Tracks im Boogie/Rhymthm‘n‘Blues-Style der Hoochie-Krew, dem originalen Soundsystem der Hoochie-Koo-Nächte. Kaufempfehlung!
Dj Cramér
www.rogall.bandcamp.com/album/the-hoochie-koo-club-compilation-10inch-vinyl
< zurück