Logo DRESDNER

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der Allgemeinverordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind in Sachsen ab 15. Mai wieder Veranstaltungen möglich. Theater, Musiktheater, Kinos, Konzerthäuser, Konzertveranstaltungsorte und Opernhäuser dürfen wieder öffnen, sofern ein behördlich genehmigtes Hygienekonzept vorliegt. Angebote in Literaturhäusern, Kleinkunst-Spielstätten, Soziokultur und Gästeführungen sind ebenso möglich. Größere Veranstaltungen bleiben bis auf weiteres ausgesetzt, Clubs, Bars und Diskotheken vorerst geschlossen.

Für die veranstaltungsarme Zeit möchten wir unsere Leserinnen und Leser über Online-Alternativen, Kulturmeinungen und kreative Initiativen informieren und auf dem Laufenden halten: www.dresdner.nu/co19

Also, macht das Beste draus und bleibt gesund!

Aktuelle Tonträger

Various Artists

Uncanny Valley 20

(Uncanny Valley)


Die Jungs von »Uncanny Valley« sind in der Dresdner Elektro-Szene und darüber hinaus eine feste Größe. Mit ihrer inzwischen zwanzigsten Veröffentlichung stoßen sie musikalisch zwar nicht in neue Dimensionen vor, beweisen aber wieder einmal, dass sie von ihrem Handwerk jede Menge verstehen. Unaufgeregte Beats, gut abgestimmte Samples und die musikalische Varietät der Tracks auf Vinyl, CD und Soundcloud machen definitiv Spaß. Obwohl jedes Lied von einem anderen Interpreten stammt, ergibt das Album ein sehr ausgewogenes und auch entspanntes Gesamtbild. Einige Titel heben sich aus der Masse heraus, sehr beachtlich ist »In der Weltraumdiskothek« von DC Production, der mit abgespacten Beats und dezentem Gesang in etwa genau das liefert, was man in der Cantina-Bar (aus Star Wars) erwarten würde. Mit »Obsessed« liefert Credit 00 einen sehr funkigen und ausgesprochen dynamischen Track ab, der eine gewisse Tanzbarkeit nicht vermissen lässt.
Silvio Werner
www.uncannyvalley.de/
< zurück