Logo DRESDNER

Anzeige

Aktuelle Tonträger

Nneka

Soul Is Heavy

(Yo Mama's Recording/ Four Music)


Mit ihrem zweiten Longplayer »No Longer At Ease« avancierte die Wahlhamburgerin, die in den späten 90ern aus Nigeria nach Deutschland kam, zur neuen Hoffnungsträgerin des Neo-Soul. Nicht nur, weil sie viele Styles harmonisch miteinander verschmolz und so eine munter groovende Mischung kreierte, sondern auch der Texte wegen, die um die Geschichte Afrikas und so auch Nnekas eigene Wurzeln kreisen und dabei nie gewollt oder aufdringlich wirken. Ihre Qualitäten als Sängerin unterstreicht sie nun drei Jahre nach ihrem kommerziellen Durchbruch, der sie um die halbe Welt (u.a. mit Nas & Damian Marley und The Roots) führte, mit beeindruckender Wandlungsfähigkeit. Doch auch im Songwriting bleibt Nneka originell: Unglaublich packende Reggae-Grooves, vorwärtsdrängender Neo-Swing à la Amy Winehouse, beseelte Balladen, opulent-optimistischer Funk-Pop, dynamischer Singer/ Songwriter-Pop und -Rap – die ersten sechs Nummern sind einfach furios. Und das war noch längst nicht alles! Vergleiche mit Lauryn Hill oder Erikah Badu kommen auf, und doch haben ihre Songs einen ganz eigenen Flow. Mit Unterstützung von Blac Thought (The Roots) und Ms. Dynamite, produziert von ihrem engen Freund und Co-Komponisten DJ Farhot und im Sound veredelt von Tom Elmhirst & Phillipe Weiss (Amy Winehouse, Adele u.a.), erschließt sich Stück für Stück Nnekas Welt, die in dem genialen Titeltrack »Soul Is Heavy« kulminiert. An dieser Frau kommt man in diesem Herbst einfach nicht vorbei.
Frog
Leider nicht live in Dresden zu erleben, dafür am 31.10.2011 im Berliner Kesselhaus.
www.nnekaworld.com/de/music/soul-heavy
< zurück