x

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der geltenden Allgemeinverordnung in Sachsen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus können Veranstaltungen nur unter genehmigten Hygienekonzepten und Abstandsregeln stattfinden.

Für die veranstaltungsarme Zeit informieren wir euch über Online-Alternativen, besondere kulturelle Aktivitäten und Kulturmeinungen unter www.dresdner.nu/co19

Also, macht das Beste draus und bleibt gesund!

Aktuelle Tonträger

Haftbefehl

Das weiße Album

(Urban / Universal)


»Plötzlich sprechen alle kanackisch, [...] ganz Deutschland ist Offenbach am Main« rappt Haftbefehl auf »KMDF« – und recht hat er. »Babo«, seinetwegen Jugendwort des Jahres 2013, ist nur ein Beispiel für die von migrantischen Begriffen gespickte Sprache eines Rappers, der den Duktus auf deutschen Schulhöfen geprägt hat wie sonst höchstens noch Money Boy – und dafür ganz nebenbei wohl eher den sagenumwobenen Integrations-Bambi verdient hätte als 2011 Bushido. Nach einigen Jahren Wartezeit erschien nun endlich Haftbefehls »weißes Album«. Die besondere Sprache ist darauf ebenso enthalten wie des Rappers zweite große Stärke: Ein kriminelles Drogenmilieu, das in den Texten vieler anderer Rapper lediglich glorifiziert wird, schildert »Hafti« gnadenlos ungeschönt. Das Album ist ein wilder Ritt zwischen Momenten der Verzweiflung und solchen überbordender Egomanie – beide haben ihre Reize und machen »Das weiße Album«, gepaart mit den brachialen Instrumentals des Produzenten Bazzazian, zum bisher besten Deutschrap-Album des Jahres.
Anton Schroeder
www.facebook.com/HaftbefehlOffiziell/
< zurück