Logo DRESDNER

Aktuelle Tonträger

Nick Waterhouse

s/t

(Innovative Leisure)


Man kann es soulig-jazzigen Rythm & Blues nennen – oder einfach den »Waterhouse-Sound«. Aufgewachsen in der Nähe von Long Beach in Kalifornien, kam der kleine Nick schon früh mit guter Musik und guten Typen in Berührung. Ein Job im Plattenladen ist die logische Folge, ein Abschluss in Literatur der inhaltliche Überbau. Schnell entwickelt er eine klare, an Perfektionismus grenzende Vorstellung, wie Musik zu klingen und sein Auftritt auszusehen hat. Analoges Aufnehmen und die Verwendung von Magnetbändern – für Waterhouse eine logische Konsequenz: »Die Philosophie hinter digitalen Verfahren ist das Aufnehmen von Daten. Analog verhält es sich anders: man behandelt das Aufgenommene mehr wie ein Gefühl oder eine Farbe.« Seine Songs finden Anklang. Platten wie »Holly« oder »Never Twice« sind schnell mehr als bloßer Kritiker-Tipp, sondern Pflichtprogramm auf international geschmackvollen Tanzdielen. Auch das vierte Album wird bereits von einer stetig wachsenden Anhängerschaft sehnsüchtig erwartet. Laut Waterhouse die Quintessenz seines bisherigen Schaffens: »Im Hinblick auf Text, Performance, Gitarrenspiel, Arrangement und Schreiben ist diese Platte die höchstmögliche Repräsentation von dem, wer ich bin.« Man glaubt es ihm. Rau und dicht, tanzbar und nachdenklich, leicht und wütend zugleich kommen sie daher, die elf neuen Stücke – eben der klassische »Waterhouse-Sound«. Platte des Monats.
M.Hufnagl
www.nickwaterhouse.com
< zurück