Logo DRESDNER

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der umfangreichen Maßnahmen und behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind nach der für Sachsen geltenden Allgemeinverfügung vorerst bis zum 20. April alle Veranstaltungen ausgesetzt.

Ab Montag, den 23. März um 00 Uhr, tritt in Sachsen eine weitere Verschärfung der Allgemeinverfügung in Kraft, nach der das Verlassen der eigenen Wohnung nur noch mit triftigem Grund möglich ist.

Für die veranstaltungsfreie Zeit möchten wir unsere Leserinnen und Leser über Online-Alternativen und kreative Initiativen informieren und auf dem Laufenden halten: www.dresdner.nu/co19

Also, bleibt zuhause, macht das Beste draus und bleibt gesund!

Aktuelle Tonträger

Cat Power

Wanderer

(Domino/GoodToGo)


Chan Marshall ist Cat Power. Die gibt dieser Tage viele Interviews. Zu lesen ist dann, dass ihr vor allem das Duett mit Lana Del Rey zum Song »Woman« am Herzen liegt. Starker Text von starken Frauen – musikalisch leider ein schwacher Moment. Nicht mal die Stimmen der zwei Noir-Heldinnen sind hier auseinanderzuhalten. Ansonsten weiß das 10. Album dieser Ausnahmekünstlerin durchaus zu faszinieren. Ohne Brimborium nehmen uns die restlichen zehn Stücke mit auf eine Reise durch starke Folk- und Blues-Bilder – düster im Abgesang, melancholisch im Aufwind, auf (un)sicherem Grund voranschreitend. Marshall verarbeitet prägende Erlebnisse der letzten Jahre – allen voran die Geburt ihres mittlerweile dreijährigen Sohnes. Dieser ist nicht nur auf dem Cover, sondern wohl auch dafür verantwortlich, dass sie ihre Dämonen in eine gut verschlossene Schublade gepackt hat und die Zeichen auf Stabilität stehen. Auf der anderen Seite verlor sie in dieser Zeit auch einen guten Freund. Jenen Mann, ohne den sie den Vater ihres Kindes nie kennengelernt hätte. Ihm widmet sie dieses Album, das zudem noch auf einem neuen Label erscheint. Ein Spannungsfeld aus Anfang und Ende, Geburt und Tod, Beständigkeit und Wechsel, in dem sich Marshall orientieren musste und aus dem Cat Power ein kathartisches Album komponiert hat, das Schmerz mindert und Hoffnung spendet. Deutlich wird das auch bei »Wanderer«, dem letzten Stück der Platte. Es trägt den Zusatz »Exit«.
M.Hufnagl
www.catpowermusic.com
< zurück