x

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der geltenden Allgemeinverordnung in Sachsen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus können Veranstaltungen nur unter genehmigten Hygienekonzepten und Abstandsregeln stattfinden.

Für die veranstaltungsarme Zeit informieren wir euch über Online-Alternativen, besondere kulturelle Aktivitäten und Kulturmeinungen unter www.dresdner.nu/co19

Also, macht das Beste draus und bleibt gesund!

Aktuelle Tonträger

The Temper Trap

The Temper Trap

(Infectious/ PIAS/ Rough Trade)


Eigentlich wollte ich doch nur Gutes zum neuen, selbstbetitelten Album von The Temper Trap schreiben. Die erste Platte war wirklich großartig, hatte den allseits umjubelten Überhit »Sweet Disposition« und konnte durch Lieder wie »Science of Fear« oder »Love Lost« vollkommen problemlos charmante Wärme und mitreißende Elegie versprühen. Doch was nun? Die neue Single »Need Your Love« verwirrt im ersten Moment, hat dann aber letztlich doch die Kraft, an alte Stärken anzuknüpfen und sich im Hörer festzusetzen. Aufgrund der Tatsache, dass selbige Single aber auch gleichsam der Opener des Albums ist, laufen die guten 46 Minuten leider irgendwie etwas durch. Es bleibt wenig hängen – aber vielleicht ist dies auch eine Frage der Zeit? Hoffentlich. Unbedingt festzuhalten ist, dass das zweite Album der Wahl-Londoner The Temper Trap wie immer groß, schön und selbstsicher ist – anders war es nicht zu erwarten – doch irgendetwas verhindert eine so herausragende Qualität wie beim Vorgänger. Irgendetwas fehlt, obwohl vieles im großen Überfluss vorhanden ist. Dennoch: Wundervolle Band. Gute Platte. Ohne Frage.
Tom
www.thetempertrap.com
< zurück