Logo DRESDNER

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der umfangreichen Maßnahmen und behördlichen Anordnungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind nach der für Sachsen geltenden Allgemeinverfägung vorerst bis zum 20. April alle Veranstaltungen ausgesetzt.

Ab Montag, den 23. März um 00 Uhr, tritt in Sachsen eine weitere Verschärfung der Allgemeinverfügung in Kraft, nach der das Verlassen der eigenen Wohnung nur noch mit triftigem Grund möglich ist.

Für die veranstaltungsfreie Zeit möchten wir unsere Leserinnen und Leser über Online-Alternativen und kreative Initiativen informieren und auf dem Laufenden halten: www.dresdner.nu/co19

Also, bleibt zuhause, macht das Beste draus und bleibt gesund!

Aktuelle Tonträger

Joey Ramone

…Ya Know?

(Mutated/ BMG Rights Management)


Lasst die Toten ruhen. Eine alte Binsenweisheit, die gerade im Musikbusiness ruhig öfter ernst genommen werden sollte. Zu oft wird seitens der Industrie posthum mit großen Namen und mittelmäßigen Ton-Überbleibseln versucht, einen schnellen Reibach zu machen. Ganz so einfach ist es hier aber nicht. Zu liebevoll arrangiert und zu authentisch ist schließlich die Unterstützung. Künstler wie Joan Jett, Richie Ramone oder auch Andy Shernoff von den Dictators sorgen schließlich für den nötigen Rahmen und als Produzent fungierte Altmeister Ed Stasium, der auch schon Alben der Ramones geholfen hat, das Licht der Welt zu erblicken. Treibender Motor hinter alledem war dabei Joeys Bruder Mickey Leigh. Eine Familienangelegenheit also. Und die Songs? Erzeugen zunächst Ärger. Zu mittelmäßig klang das, was aus den Boxen sprang. Die Produktion mit all ihren Overdubs zu clean, dass Gesamt(klang)bild zu wenig Joey. Spätestens aber der zweite Durchgang versöhnt und legt die tatsächliche Größe von Songs wie der ersten Singleauskopplung »Rock'n'Roll Is The Answer«, der Akustikversion des Ramones-Klassikers »Merry Christmas« oder das grandios düstere »Seven Days Of Gloom« frei. »…Ya Know?« als liebevoll aufpoliertes Erbe eines großartigen Frontmanns, den man nun aber endlich in Frieden ruhen lassen sollte.
M. Hufnagl
www.joeyramone.com
< zurück