Logo DRESDNER




Frivole Angezogenheit - »Herr Landwirt Ihre Gurke wächst« im Dresdner Boulevardtheater

Am Anfang war da zunächst der Doktor dessen Kanüle klemmte, danach der Pastor dem die Kutte rutschte und dann der Lehrer, dem Fr. Lustig abhanden gekommen war. Und nun geht es aufs Land zu Landwirt Oskar Hammel der eine ganz besondere Gurke hat. Herausgekommen ist dabei das vierte P18-Stück des Hauses, das zurück zu seinen Wurzeln kehrt, dabei aber nicht weniger schlüpfrig zur Sache geht.

Oskar Hammel will auf seine alten Tage noch einmal etwas Neues schaffen: Einen Öko-Bauernhof mit Schlachtfesten und Schaugeburten. Und er züchtet eine neue Wundergurke. Doch das Glück ist ihm nicht hold: seine Gattin verlässt ihn, sein Dauergast - die rüstige Rentnerin Frau Leutheuser-Schnarrenthal - macht merkwürdige Dinge in ihrem Zimmer und zu allem Überfluss schleppt Tochter Cheyenne auch noch ihren neuen Freund Öztürk mit ins Haus. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Wer die vorherigen Stücke der Reihe kennt weiß, dass Regisseur Jürgen Mai, seines Zeichens Schauspieler, sowie früherer Intendant der Komödie Dresden, nicht nur auf den ein oder anderen versauten Altherrenwitz setzt, sondern seine Darsteller mitunter komplett nackt über die Bühne flitzen lässt. Doch während es beim Doktor noch der kleine Höhepunkt war, wenn der Schwester die Bluse platzt und der Doktor einmal, wie Gott ihn erschuf, über die Bühne flitzt, war die Nacktheit bei Fr. Lustig fast stetig präsent. Hier nun dreht Mai die Uhr wieder zurück und lässt seine Darsteller zu 98% bekleidet auf der Bühne, gibt damit seinem Stück spürbar mehr Geschichte und das alles, ohne den durchaus albernen und schlüpfrigen Witz missen zu lassen. Hier und da schießt er dabei sogar ganz bewusst über das Ziel hinaus.

Diesen Umstand jedoch kann Mai mit seinen Darstellern wunderbar kaschieren. Andreas Köhler den man sonst nur als Schönling kennt, ist hier ein herrlich hässlicher Bauer und seine Mitstreiter, darunter Manuel Krstanovic und Ulrike Mai, die als einzige in allen Stücken mitgespielt haben, sind ihm ebenbürtig. Somit dürften Liebhaber der Reihe auch dem Landwirt gerne in sein schlüpfriges Abenteuer folgen und dabei ihren frivolen Spaß haben.

David Hilbert

nächste Vorstellungen: 6.-12.., 16.-17., 21.-25. September und weiter Vorstellungen im Oktober sowie 2020



« zurück