Logo DRESDNER

DRESDNER News / Programmänderungen

Signals 3.0 Lichtperformance am 9. November

Unter dem Titel »Signals 3.0« wollen die Künstler Artúr van Balen (Gründer der Stiftung Tools for Action, die das Projekt in einer Koproduktion von Kunsthaus Dresden, dem Europäischen Zentrum der Künste Hellerau und dem Montagscafé des Staatsschauspiels verantwortet) und Tomás Espinosa sich mit Resonanzräumen des 9. November und seiner Bedeutung für die europäische Geschichte und das Weltgeschehen beschäftigen. Ziel dieses Kunstprojektes ist es, an diesem historischen Datum (Ausrufung der Republik 1918, Reichprogromnnacht 1938, Mauerfall 1989) ein Zeichen zu setzen und die Erinnerung an die geschichtlichen Ereignisse dieses Datums wachzurufen. Die Vergangenheit soll beleuchtet und gemeinsam ein neuer Punkt in der Dresdner Erinnerungsgeschichte markiert werden. Mit Dresdnern aus aller Welt und 80 Leuchtskulpturen will Signals 3.0 mit einer Choreografie für alle am Königsufer neue Formen der Versammlung und der kollektiven Kommunikation erproben. Video zum Aufruf und mehr zum Projekt: http://www.vimeo.com/user11411696

9.11. Treffpunkt am Goldenen Reiter, 18 Uhr.

Weiter Konzert mit Russkaja wg. Krankheit abgesagt und auf 19. März 2020 verlegt Zur Übersicht zurück