Logo DRESDNER

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der Allgemeinverordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind in Sachsen ab 15. Mai wieder Veranstaltungen möglich. Theater, Musiktheater, Kinos, Konzerthäuser, Konzertveranstaltungsorte und Opernhäuser dürfen wieder öffnen, sofern ein behördlich genehmigtes Hygienekonzept vorliegt. Angebote in Literaturhäusern, Kleinkunst-Spielstätten, Soziokultur und Gästeführungen sind ebenso möglich. Größere Veranstaltungen bleiben bis auf weiteres ausgesetzt, Clubs, Bars und Diskotheken vorerst geschlossen.

Für die veranstaltungsarme Zeit möchten wir unsere Leserinnen und Leser über Online-Alternativen, Kulturmeinungen und kreative Initiativen informieren und auf dem Laufenden halten: www.dresdner.nu/co19

Also, macht das Beste draus und bleibt gesund!

DRESDNER News / Programmänderungen

Ordnungsamt kontrolliert verstärkt zur abgesagten BRN vom 19. bis 21. Juni

Am kommenden Wochenende wäre Bunte Republik Neustadt gewesen. Leider kann das beliebte Stadtteilfest nicht stattfinden. Die wegen der Corona-Pandemie erlassene, aktuell geltende Sächsische Corona-Schutz-Verordnung legt weiterhin Einschränkungen für Veranstaltungen fest. Die Verordnung gilt bis einschließlich 29. Juni 2020, bzw. bis zum Erlass einer neuen Verordnung. Die Durchführung von Veranstaltungen ist in § 3 der Verordnung geregelt. Danach sind unter anderem Volksfeste, Diskotheken, Clubs, Musikclubs und Tanzlustbarkeiten ohne Ausnahme strikt verboten. "Trotz der aktuell niedrigen Infektionszahlen in Sachsen und speziell auch in Dresden gilt es, die Vorgaben des Infektionsschutzes konsequent zu beachten und umzusetzen", teilt die Stadt Dresden mit. Die zuständigen Behörden werden besonders am kommenden Wochenende kontrollieren. Für den Fall der Zuwiderhandlung kann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet werden.

Weiter Ab diesem Wochenende: freitags, samstags und sonntags Biergarten in der Chemiefabrik Zur Übersicht zurück