DRESDNER News / Programmänderungen

Mahngang Täterspuren 2021 digital im Stream

Aufgrund der Corona-Situation wird der Mahngang von "Dresden Nazifrei" als Kettenkundgebung durchgeführt und im Livestream übertragen. Die Strecken zwischen den Stationen werden mit einem Lautsprecherwagen abgefahren und mit Musik und Moderation begleitet. An den Stationen werden Schauspielerinnen und Schauspieler die Texte verlesen, welche Studierende der TU Dresden erarbeitet haben. In diesem Jahr setzt er sich thematisch mit der nationalsozialistischen Idee von der „Volksgemeinschaft“ auseinander. Der Mahngang wird im Livestream übertragen und am 13. Februar wird ein Video zum Mahngang veröffentlicht unter http://www.dresden-nazifrei.com/

7.2. online, 14 Uhr.

Weiter Verlängerung der Anmeldezeit für Kunst:offen in Sachsen Zur Übersicht zurück