x

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der geltenden Allgemeinverordnung in Sachsen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus können Veranstaltungen mit bis 1.000 Besuchen nur unter genehmigten Hygienekonzepten und Abstandsregeln stattfinden. Größere Veranstaltungen bleiben bis auf weiteres ausgesetzt.

Für die veranstaltungsarme Zeit informieren wir euch über Online-Alternativen, besondere kulturelle Aktivitäten und Kulturmeinungen unter www.dresdner.nu/co19

Also, macht das Beste draus und bleibt gesund!

DRESDNER News / Programmänderungen

Eröffnung der Dresdner Kulturinseln am 18. Juli

Die Landeshauptstadt lädt an sieben Wochenenden mit Darbietungen von lokalen Künstlerinnen und Künstlern unter freiem Himmel ein – auf 12 Kunst- und Kulturstationen, vom 23. Juli bis 5. September, jeweils von Donnerstag 13 Uhr bis Samstag 19 Uhr. Die Bespielung der 12 Kulturinseln (kleine Bühnen, umrahmt von weißen Pagodenzelten), die sich von der Altstadt (Prager Straße, Altmarkt, Postplatz, Neumarkt) über die Hauptstraße bis in die Neustadt zum Martn-Luther-Platz erstrecken, erfolgt zeitversetzt zu jeder halben oder vollen Stunde mit lokalen Künstlern aller Genres, der Eintritt ist frei. Das Programm zur Eröffnung am 18. Juli am Altmarkt bestreiten für 950 Besucher u.a. das Philharmonische Kammerorchester Dresden, Jule Malischke, Dresden Bigband, Puppenspielerin Bianka Heuser, die Comedy-Pop-Band Notendealer, Lesly`s Dynamite, Letzte Instanz, Thomas Stelzer Sextett, Clown Lulu und das Universal Druckluft Orchester. Der Einlass erfolgt ab 14 Uhr. Das Programm der Kulturinseln wird in Kürze unter http://www.visit-dresden.travel/kulturinseln abrufbar sein.

18.7. Altmarkt, 15 bis 19 Uhr.

Weiter Neustadtflimmern: ab 23. Juli Kino hinter der Scheune Zur Übersicht zurück