DRESDNER News / Programmänderungen

Dresdner Musikfestspiele planen Spielbetrieb unter Corona-Bedingungen

Knapp drei Monate vor dem Eröffnungskonzert nimmt der Festivalbetrieb unter Pandemiebedingungen Stück für Stück konkrete Form an: Viele Künstler und Ensembles haben sich bereiterklärt, zweimal zu spielen, um der doppelten Anzahl an Besuchern den Musikgenuss auf Abstand zu ermöglichen. Andere Konzerte sollen in größere Spielstätten verlegt werden. Eine wichtige Säule der Musikfestspiele wird zudem das Streaming sein, das besonders gefährdeten Personen, aber auch Fans weltweit den virtuellen Eintritt in etwa zehn ausgewählte Livekonzerte ermöglicht. Auf Wunsch der Landeshauptstadt Dresden werden zwei Programme als Beiträge zur Sommerbespielung Dresdens in den Juli und August verschoben. Da es aufgrund weltweiter Restriktionen zur Eindämmung von COVID-19 kurzfristige Änderungen geben kann, stehen die ausführlichen Programmhefte zu den einzelnen Konzerten diesmal als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung. Alle Informationen zu Konzertdopplungen, Verlegungen, Verschiebungen und Ersatzprogrammen werden fortlaufend veröffentlicht auf http://www.musikfestspiele.com/de/news/

Weiter HumorZone 2021 abgesagt Zur Übersicht zurück