Doch das Böse gibt es nicht
In vier verschiedenen Episoden werden Variationen über die Themen moralische Kraft und Todesstrafe im Iran durchgespielt. Sie fragen danach, bis zu welchem Grad individuelle Freiheit unter einem despotischen Regime und scheinbar unentrinnbaren Bedrohungen möglich ist.

Tschechien/Iran 2020, R: Mohammad Rasoulof, D: Ehsan Mirhosseini, Shaghayegh Shourian, Kaveh Ahangar
Doch das Böse gibt es nicht läuft in der aktuellen Kinowoche, von Donnerstag, den 23.09.2021 bis einschließlich Mittwoch, den 29.09.2021, in folgenden Kinos in Dresden:
    Leider nirgends, soweit es uns bekannt ist.