Logo DRESDNER

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der Allgemeinverordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind in Sachsen ab 15. Mai wieder Veranstaltungen möglich. Theater, Musiktheater, Kinos, Konzerthäuser, Konzertveranstaltungsorte und Opernhäuser dürfen wieder öffnen, sofern ein behördlich genehmigtes Hygienekonzept vorliegt. Angebote in Literaturhäusern, Kleinkunst-Spielstätten, Soziokultur und Gästeführungen sind ebenso möglich. Größere Veranstaltungen bleiben bis auf weiteres ausgesetzt, Clubs, Bars und Diskotheken vorerst geschlossen.

Für die veranstaltungsarme Zeit möchten wir unsere Leserinnen und Leser über Online-Alternativen, Kulturmeinungen und kreative Initiativen informieren und auf dem Laufenden halten: www.dresdner.nu/co19

Also, macht das Beste draus und bleibt gesund!


Ziemlich beste Freunde
Driss ist gerade aus dem Gefängnis entlassen worden und bewirbt sich beim gelähmten Philippe als Pfleger. Widererwartend stellt der reiche, weiße Aristokrat den armen, schwarzen Ex-Knacki ein. Im normalen Leben wären diese Beiden sich nie begegnet. Doch hier ist nichts normal. Sie düsen mit dem Masarati durch die Stadt, rauchen gemeinsam Gras und laden zu Orgien ein. Sie werden »ziemlich beste Freunde«.

FR 2011, R.: Olivier Nakache, Eric Toledano D.: François Cluzet, Omar Sy, Anne Le Ny
Ziemlich beste Freunde läuft in der aktuellen Kinowoche, von Donnerstag, den 02.07.2020 bis einschließlich Mittwoch, den 08.07.2020, in folgenden Kinos in Dresden:
    Leider nirgends, soweit es uns bekannt ist.