SpaceBUZZ One landet in den Technischen Sammlungen

Der SpaceBUZZ One der Deutschen Raumfahrtagentur DLR landet für vier Tage im Juli in den Technischen Sammlungen Dresden. Der speziell umgerüstete und begehbare High-Tech-LKW-Anhänger ähnelt äußerlich einer liegenden Rakete und beherbergt im Inneren VR-Technologie im Weltraumdesign. Auf speziell beweglichen Sitzen können jeweils neun Personen die 3D-Simulation eines Raketenstarts erleben und in 12 Minuten einmal virtuell um die Erde bis zum Mond fliegen.

Im SpaceBUZZ One © dlr spaceagency

Die virtuelle Reise im SpaceBUZZ bringt Besuchern die beeindruckende Schönheit unseres Planeten näher. Bei den Überflügen über die Erde werden spezielle Klima- und Umweltthemen erklärt und verständlich gemacht, warum Raumfahrt diese Phänomene besonders gut aus dem All sichtbar machen kann. Die Weltraumreisenden erleben wie Gletscher schmelzen, wie Flüsse und Seen austrocknen und der Regenwald riesigen Plantagen weichen muss. Dabei werden sie virtuell von den beiden ESA-Astronauten Alexander Gerst und Matthias Maurer begleitet.

HK

Der SpaceBUZZ ONE ist vom 2. bis 5. Juli in den Technischen Sammlungen
Dresden mit dem normalen Museumseintritt zwischen 9.40 Uhr und 17 Uhr zugänglich. Das VR-Erlebnis wird für Kinder ab 8 Jahren empfohlen. Weitere Infos unter spacebuzzone.de.