Logo DRESDNER

Hinweis in eigener Sache.

Aufgrund der Allgemeinverordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind in Sachsen ab 15. Mai wieder Veranstaltungen möglich. Theater, Musiktheater, Kinos, Konzerthäuser, Konzertveranstaltungsorte und Opernhäuser dürfen wieder öffnen, sofern ein behördlich genehmigtes Hygienekonzept vorliegt. Angebote in Literaturhäusern, Kleinkunst-Spielstätten, Soziokultur und Gästeführungen sind ebenso möglich. Größere Veranstaltungen bleiben bis auf weiteres ausgesetzt, Clubs, Bars und Diskotheken vorerst geschlossen.

Für die veranstaltungsarme Zeit möchten wir unsere Leserinnen und Leser über Online-Alternativen, Kulturmeinungen und kreative Initiativen informieren und auf dem Laufenden halten: www.dresdner.nu/co19

Also, macht das Beste draus und bleibt gesund!


KLEINANZEIGEN
Kleinanzeige vom 10.10.2019 10:03 in Bücher & Kunst               

←/ Installation und Symposium: Ubiquity

Die Junge Akademie lädt ein zur Audio-Installation „Ubiquity – Neue Perspetiven auf erlebte Traumata“, die von der Klangkünstlerin und Musikwissenschaftlerin Miriam Akkermann (Mitglied der Jungen Akademie, TU Dresden) in Zusammenarbeit mit dem Programmierer und Komponisten Andre Bartetzki und der Psychologin Eva Alisic (Mitglied der Global Young Academy, University of Melbourne) erarbeitet wurde. Ausgangspunkt ist eine Studie zur Traumaverarbeitung bei Kindern.
Die Installation entstand in Kooperation mit dem Symposium „Ubiquity – Neue Perspektiven auf erlebte Traumata', das aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Psychologie von Traumatisierungen berichtet. Organisiert von dem Psychologen und Neurowissenschaftler Philipp Kanske (Sprecher der Jungen Akademie, TU Dresden), werden Vorträge der Traumaforscher Andreas Maercker, Thomas Ehring, Eva Alisic und anderer zu hören sein. Das Symposium findet am 3.11.2019 ebenfalls in den Räumen der Blauen Fabrik statt.
Weitere Informationen zur Installation und zum Symposium können hier entnommen werden: ubiquity.diejungeakademie.de

Wann?
Installation: 30.10.-03.11.2019 (Vernissage: Mi 20-23 Uhr, Öffnungszeiten: Do-Sa 15-21 Uhr, So 10-16 Uhr)
Symposium: 03.11.2019, 10-16 Uhr (Um Anmeldung zum Symposium wird gebeten unter anmeldung.diejungeakademie.de)


Bild

Antwort auf diese Kleinanzeige schreiben




Sicherheitsabfrage captcha Bitte geben Sie die beiden obenstehenden Wörter in dieses Feld ein: