Logo DRESDNER

Anzeige

Aktuelle Tonträger

Deep Purple

Now What?!

(Ear Music/ Edel Music)


Am 15. Juni 1994 gastierten Deep Purple im Rahmen ihrer »The Battle Rages On«-Tour in Passau – ein Jahr nach dem Ausstieg von Ritchie Blackmore und limitiert durch die saumäßige Akustik eines alten Nazibaus, der Nibelungenhalle. Für mich viel mehr als das: mein erstes Mal. Der erste Besuch eines großen Hallenkonzertes einer großen Rocklegende mit großem Bier vom großen Bruder in der Hand. Rückblickend nennt man so etwas »Sozialisationsmoment«, damals waren es wohlige Gänsehautschauer, die mir bei Stücken wie »Highway Star«, »Perfect Strangers« und dem Vokuhila-Schüttler »Smoke on the Water« über den Rücken liefen. Ich hatte verstanden und ironischer Weise stand erst ab jetzt neben Grunge, Metal, Punk- und Glamrock auch klassischer Hardrock auf meiner Playlist. Heute, fast 19 Jahre später liegt mit »Now What?!« das seit acht Jahren erste Studioalbum der Band vor mir. Produziert wurde es von keinem Geringeren als Bob Ezrin, der neben Kiss und Alice Cooper auch für die Produktion von Pink Floyds »The Wall« verantwortlich zeichnet. Gewidmet ist »Now What?!« dem im letzten Jahr verstorbenen Organisten und Keyboarder Jon Lord, was wiederum den selbst für Purple-Verhältnisse ungleich hohen Tastenanteil der elf Songs erklären dürfte. Soweit die Fakten. Viel erstaunlicher ist jedoch, dass ich schon nach wenigen Sekunden des Openers »A Simple Song« wieder verschwitzt in Passau in der dritten Reihe stehe, schon beim vierten Stück »Hell To Pay« Lust auf ein frühes Bier bekomme und die Platte auch nach mehrtägigem Durchlauf noch keine Spur von Langeweile aufkommen lässt. Ergo: Viereinhalb Jahrzehnte nach Gründung positionieren sich Deep Purple diverser Querelen und Besetzungswechsel zum Trotz mit diesem famosen Studio-Comeback nicht nur verdient erneut an der Spitze der Charts, sondern erinnern mich zudem ganz persönlich, worum es im Rock´n´Roll immer und zuallererst gehen sollte: Leidenschaft.
Matthias Hufnagl
Deep Purple live am 22.10.2013 in der Messe Dresden
www.deep-purple.com
< zurück