Logo DRESDNER

Anzeige

Aktuelle Tonträger

Green Day

¡Uno!

(Reprise Records/ Warner)


Was ist das denn?! Nachdem Green Day mit »American Idiot« das (Punk-)Konzept wiederbelebten und sich bei »21st Century Breakdown« fast an ihrer eigenen Opulenz verschluckten, flatterte vor ein paar Wochen die Ankündigung ins Haus, dass das hitverwöhnte Trio aus Kalifornien in den kommenden Monaten drei Alben hintereinander auf den Markt schmeißen wird. Richtig gehört: »¡Uno!«, »¡Dos!«, »¡Tré!« Ein Wagnis, denn was für Fans der ersten und zweiten Stunde die spannendste Nachricht des ausgehenden Sommers war, dürfte sich für auf Stück-Download konditionierte Trendjugendliche als waschechter Kulturschock entpuppen. Das soll hier aber nicht das Thema sein. Schließlich liegt mit »¡Uno!« das erste Drittel der Trilogie nun vor – und klingt recht ordentlich, gemessen an meinen Befürchtungen, die Jungs hätten die schnelle Nummer zugunsten ausladender Geschichten längst verlernt. Mehr noch. Green Day präsentieren sich im musikalischen Gewand ihrer frühen Tage, ohne dabei aus der Mode zu fallen. 12 Songs, die deutlich mehr nach »Lookout!« als »Wal-Mart« klingen. Frei nach dem Motto: Wenn schon Wunderkerze, dann bitte beim Dauerlauf im Circle-Pit. Fazit: »¡Uno!« erfindet weder Punk noch Rock neu und macht gerade deshalb verdammt Lust auf mehr. Und das gibt es ja bald, also mehr. »¡Dos!« steht schon in den Startlöchern und wird hierzulande am 9. November veröffentlicht. Ich bin gespannt.
M.Hufnagl
PS: Gute Besserung, Billie!
www.greenday.com
< zurück