Logo DRESDNER

Anzeige



Märchenhafte Winterstimmung im Theaterhaus Rudi: Das Eclectic Theatre präsentiert »The Snow Queen«
Klassischer könnte ein Märchen kaum beginnen: Vorm glimmenden Ofen erzählt ein strickendes Mütterchen mit dicker Hornbrille von einem Zauberspiegel, der alles Schöne und Gute hässlich und böse erscheinen lässt. Seit dieser Spiegel zerstört wurde, fliegen dessen gefährliche Splitter durch die Welt. Als einer dieser Splitter den kleinen Kay im Herzen trifft, verliert er ganz zum Verdruss seiner Freundin Gerda all seinen Frohsinn und seine Herzlichkeit. Im Winter wird Kay dann auch noch von der Schneekönigin entführt. Da Gerda ihren Spielkameraden vermisst, begibt sie sich auf die Suche nach ihm. Unterwegs begegnet sie allerlei Weggefährten wie der wissbegierigen Prinzessin oder der durchtriebenen Räuberbande.

Unter der Regie von Michael Halstead entwickelte das Eclectic Theatre aus Hans Christian Andersens Märchen ein seichtes aber dennoch ausgesprochen charmantes Familienstück. Das liebevolle Kulissen- und Kostümdesign erweckt die zauberhafte Märchenwelt, in der Gerda viel Abenteuerliches widerfährt, zum Leben. Besonders in Erinnerung bleibt Gerdas Bekanntschaft mit dem sprechenden Raben, der als königlicher Botschafter auf dem Schornstein des Schlosses der Prinzessin nistet und einen Groll gegen Tauben hegt, die er selbst als »bunch of softies« bezeichnet. Spielerisch überzeugt vor allem Katja Schulze in diversen Rollen, die einem ein andauerndes Schmunzeln bereiten. Außerdem bleiben im Stück kleine parodistische Seitenhiebe auf das Märchengenre nicht aus. So präsentiert das englischsprachige Amateurtheater eine gelungene Bühnenadaption des Märchenklassikers, bei der man allen Beteiligten die Freude am Theater anmerkt. Nicole Scheffel

Nächste Vorstellungen: 25./26.1. sowie 7.-9.2.2014



« zurück