Logo DRESDNER

Anzeige



Heisskalt in der Groove Station
Mehr heiß als kalt war das Konzert am 30. April von Heisskalt auf ihrer Album-Tour „Vom Stehen und Fallen“. Bei dem schweißtreibenden Gig in der Groove Station wurde definitiv nicht nur mit überragend gutem Sound gepunktet: Die vier Jungs aus Baden-Württemberg hatten für wirklich jeden etwas dabei. Im Vordergrund standen natürlich die Songs von der neuen Platte, die mit Texten zum Nachdenken, Hardcore-Parts und mitreißenden Beats überzeugten. Aber auch die schon länger bekannten Lieder von der limitierten EP „Hallo mit Liebe gebraut“ kamen nicht zu kurz und sorgten nicht zuletzt für eine ausgelassene Stimmung. So feierte es sich mehr als angenehm in den Mai. Den krönenden Abschluss bildete der Gute-Laune-Macher „Hallo“, bei dem trotz sichtlicher Erschöpfung bei Publikum und Band, die sich alle schon beim tanzen, spielen, pogen und (mit)singen kräftig verausgabt hatten, keiner still stehen blieb.
Die Jungs bewiesen auch nach der Show bei einem Plausch, dass sie einfach nur coole Genossen sind. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Philipp, Mathias, Marius und Lucas für den unvergesslichen Abend und „passt bitte aufeinander auf in dieser Scheißwelt“! Laura Greiff/ Foto: Tina Raser www.facebook.com/TinaRaserPhotography




« zurück