Logo DRESDNER

Anzeige



Graffiti im Alaunpark, Breakdance vorm Bahnhof: StreetCulture@Dresden
Die Sonne scheint, die Elektromusik dröhnt aus den Boxen und auf zwei Leinwänden entsteht Kunst. Das Rahmenprogramm zum StreetCulture@Hellerau Festival stimmt schon einen Tag vor dem offiziellen Festivalbeginn mit Pop Up Battle des Paint Clubs und einer Breakdanceshow, die beeindruckt, gebührend auf das Event ein. Das Pop Up Battle besteht aus drei Runden, in denen jeweils zwei Teams gegeneinander an der weißen Leinwand antreten. Zu einem vorgegebenen Thema lässt sich entspannt beim Zeichnen zusehen und bei Cola, Limo und schönem Wetter ist das Ganze natürlich die perfekte Freitagnachmittagsgestaltung. Die Breakdancer, die sich am späteren Abend vor dem Bahnhof Neustadt präsentiert haben, kommen aus Dresden und haben dem Publikum, das stetig wuchs, gut eingeheizt. Nach ein paar Aufwärmrunden hatte sich das Niveau merklich gesteigert, genauso wie die Applausbereitschaft des Publikums. Höhepunkt und unerwartetes Extra war das Auftauchen der Jungs der brasilianischen Streetdance-Gruppe um Bruno Beltrão, die sich ein immer schneller werdendes, heftiges Tanzduell auf der Matte lieferten. So konnte jeder Anwesende schon einen kleinen Vorgeschmack auf das neue Stück der Crew, ´CRACKz´, bekommen, das am 22. und 23. Juni in Hellerau auf der Bühne zu sehen sein wird.
Alles in allem eine gelungene Einstimmung auf das Street Culture-Festival und zwei Wochen volles Programm, verteilt auf das Festspielhaus Hellerau und die ganze Stadt. Larissa Hoffmann

Nächste Events in Hellerau: 23.6. Bruno Beltrão/Grupo De Rua »CRACKz«, 20 Uhr; 25./26.6. Kompanie Sébastien Ramirez »Monchichi«, 20 Uhr; 28./29.6.2013 Constanza Macras/HipHop Academy Hamburg »Distortion«, 20 Uhr.



« zurück